Versicherungsmakler Oliver Geissenberger   
Kfz-Versicherungen
Haben Sie die passende Kfz-Versicherungen?

Überfordert Sie der Tarifdschungel?

Hier eine Leistungsübersicht:

Auslandsschadenschutz - Versicherung
Erleidet der Versicherungsnehmer mit seinem Fahrzeug im Ausland einen Unfall, bei dem der Unfallgegner Schuld hat oder haftet, ersetzt der Versicherer den Schaden, für den der Unfallgegner einzutreten hat, so, als ob der Unfallgegner beim Versicherer Kraftfahrzeug-Haftpflicht versichert wäre. Der Versicherungsnehmer kann seine Ansprüche DIREKT beim Versicherer geltend machen.

Fahrer-Unfall-Versicherung
Deckt Personenschäden, die der berechtigte Fahrer bei einem Unfall im Zusammenhang mit dem Lenken des versicherten Fahrzeuges erleidet. Die Deckungssumme ist begrenzt auf die in der bestehenden oder gleichzeitig abgeschlossenen Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung vereinbarte Deckungssumme für Personenschäden, höchstens jedoch 8 Mio. EUR.

Deckungssumme Personenschäden
Max. Höhe der Leistung bei Personenschäden pro geschädigte Person (Mio. Euro). Bitte beachten:
Für den VN oder eine dermitversicherten Personen (Halter, Eigentümer, Fahrer...) besteht KEIN Versicherungsschutz über die Kfz-Haftpflichtversicherung des gelenkten Fahrzeugs!

Deckungssumme Sach-/Vermögensschäden
Höchstmögliche Deckungssumme, die vereinbart werden kann (Personenschäden eingeschränkt).
Versichert sind Fremdschäden,die der VN oder mitversicherte Personen Dritten beim Gebrauch des Fahrzeugs zufügen. Wenn der VN oder eine der mitversicherten Personen (Halter, Eigentümer, Fahrer...) einen Schaden erleidet, besteht KEIN Versicherungsschutz über die Kfz-Haftpflichtversicherung des gelenkten Fahrzeugs!

Mallorcapolice
Eine KH-Zusatzversicherung für im Ausland gemietete versicherungspflichtige Fahrzeuge. Zweck: Ist die für das Mietfahrzeug abgeschlossene KH-Deckungssumme geringer, als die Höhe des Schadens, muss der Mieter des Fahrzeugs für die Differenz aufkommen - in diesem Fall springt die Mallorca-Police (bis zur Höhe der abgeschossenen Deckungssumme) ein.

Schutzbrief

Kostenfreie Hilfe durch den Versicherer im Falle einer Panne, eines Unfalls oder eines Diebstahls des versicherten Fahrzeuges. DerAutoschutzbrief ist ein eigenständiger Bestandteil des Kfz-Versicherungsvertrages, deshalb haben seine Leistungen keinen Einfluss auf den SF-Rabatt.

Umweltschadenversicherung

Die Umweltschadensversicherung (nach dem Umweltschadensgesetz vom 14.11.2007) ist für die landwirtschaftlich oder gewerblich Tätigen und Selbstständigen Pflicht, die durch ihre berufliche Tätigkeit die Artenvielfalt, natürliche Lebensräume, Gewässer oder den Boden schädigen könnten. Versichert sind die Kosten für die Sanierung von Schäden an geschützten Arten, natürlichen Lebensräumen oder Gewässern und von Schädigungen des Bodens (Schäden am eigenen Boden/Grundstück oder am Grundwasser sind standardmäßig nicht mitversichert!) einschließlich notwendiger Gutachter-, Sachverständigen-, Anwalts-, Zeugen-, Verwaltungsverfahrens- und Gerichtskosten. Die Versicherungssumme ist auf 5.000.000 EUR je Schadenereignis und 10.000.000 EUR pro Jahr beschränkt (GDV-Empfehlung).

Verkehrs-Rechtsschutz
Zusätzlich zur Kfz-Versicherung kann eine Verkehrs-Rechtsschutz-Versicherung zu vergünstigten Konditionen abgeschlossen werden.

Rabattretter

Eine Zusatzleistung, die dem VN, der sich in einer entsprechend hohen SF-Klasse befindet (meist SF 25), einen 'Freischaden', also einen Schaden ohne Rabattverlust erlaubt. Zu beachten ist, dass nur der Rabatt erhalten bleibt und nicht die SF-Klasse, d. h. folgt ein zweiter Schaden im gleichen Versicherungsjahr, wird der VN in eine "teuere" SF-Klasse eingestuft.

RabattSchutz
Ist ein (oder mehrere) belastender Schaden angefallen, so bleibt der Vertrag im folgenden Kalenderjahr in der bisherigen SF-Klasse, wird also nicht zurück- aber auch nicht weitergestuft. Bitte unbedingt beachten! Bei einem Versichererwechsel wird an den Nachversicherer derSchadenfreiheitsrabatt bestätigt, den der Kunde OHNE RABATTSCHUTZ erfahren hätte.

Schadenrückkauf
Nicht immer lohnt es sich, jeden entstandenen Schaden vom Versicherer regulieren zu lassen. Um dem VN die Möglichkeit der Selbstregulierung zu geben, ist der Versicherer VERPFLICHTET bei Schadenersatzleistungen unter einer bestimmten Grenze, z. B. 500 EUR, ihn darüber zu informieren und ihm die Möglichkeit des Schadenrückkaufs anzubieten. Der Versicherungsnehmer hat dann 6 Monate Zeit, den bereits regulierten Schaden zurückzukaufen um eine SF-Rückstufung im Folgejahr zu vermeiden.

24-Std.-Service (Notfallrufnummer)
Bei einem Unfall oder einer Panne am Fahrzeug ist der Versicherer zu jeder Tages- und Nachtzeit erreichbar um entweder eine Schadenmeldung aufzunehmen oder Hilfe zu leisten.

GAP-Versicherung bei Leasingfahrzeugen
Der Versicherer ersetzt bei vorzeitiger Aufhebung des Leasingvertrages auf Grund eines Totalschadens oder Totalverlustes neben dem Wiederbeschaffungswert auch den Differenzbetrag, der sich aus der Restleasingforderung ohne Zinsen (= abgezinst) und dem Restwert des Fahrzeugs ergibt.

Kaufwertentschädigung

Ist eine Kaufwertentschädigung vereinbart, erhöht der Versicherer die Leistungsgrenze auf den Wiederbeschaffungswert des FZ zum Zeitpunkt der Zulassung auf den Versicherungsnehmer, d. h. auf den vom VN aufzuwendenden Kaufpreis eines Ersatzfahrzeugs in der versicherten Ausführung, wobei der Zustand des Fahrzeugs unmittelbar vor Eintritt des Schadens zugrunde gelegt wird.

Austausch von Schlössern nach Einbruch/Raub

Der Versicherer übernimmt in der Fahrzeugteilversicherung die Kosten für den Austausch von Fahrzeugschlüsseln und -schlössern, wenn die Schlüssel bei einem Einbruch oder bei einem Raub entwendet wurden.

Entsorgung u. Resteverwertung bei Totalschaden

Wenn bei Zerstörung des versicherten Fahrzeugs aus den verbleibenden Rest- und Altteilen kein Veräußerungswert zu erzielen ist, übernimmt der Versicherer (auf Wunsch des Versicherungsnehmers) die Kosten für die Entsorgung des Fahrzeugs.

Erweiterte Wildschadenklausel

Deckung für Schäden durch Zusammenstoß des versicherten Fahrzeuges mit Haarwild. Die Standard-Deckung mit "Tieren nach dem Bundesjagdgesetz" ist bei allen Versicherern enthalten. Mit der Erweiterung der Wildschadenklausel wird die Liste der Tiere über den Standard hinaus erweitert.

Erweiterung der Elementarschäden
Zusätzliche Deckung als Ergänzung einer im Standardversicherungsschutz bestehenden Fahrzeugversicherung: Mitversicherung von Schäden durch unmittelbare Einwirkung von Lawinen oder eines Erdrutsches.

Havarie-Grosse-Risiko
Wird das Fahrzeug während des Transports auf einer Fähre vorsätzlich und in vernünftiger Weise zur Rettung von Schiff und Ladung beschädigt, zerstört oder kommt es abhanden, um die einer gemeinsamen Seegefahr ausgesetzten Werte zu bewahren (Havarie-Grosse), besteht Versicherungsschutz in der Vollversicherung.

Marderbissschäden
Der Versicherer übernimmt Kosten für durch Marderbiss verursachten unmittlebaren Schäden.

Marderbissfolgeschäden
Der Versicherer übernimmt Kosten für durch Marderbiss verursachten Folgeschäden.

Neuwertentschädigung
Ist eine Neuwertentschädigung vereinbart, erhöht der Versicherer die Leistungsgrenze auf den Neupreis des FZ, d. h. auf den vom VN aufzuwendenden Kaufpreis eines neuen Fahrzeugs in der versicherten Ausführung. Leistungsgrenze ist meistens der vom Hersteller unverbindlich empfohlene Preis am Tage des Schadens.

Reparatur in Partnerwerkstatt
Wird das versicherte Fahrzeug im Schadensfall in einer vom Versicherer genannten Werkstatt repariert, wird der
Versicherungsnehmer mit zusätzlichen Leistungen und einem erweiterten Service "belohnt".

Sonderausstattung
Beitragsfreie Mitversicherung von Fahrzeug- und Zubehörteilen bis zu einem vorgegebenen Wert. Die einzelnen versicherten Fahrzeugteile beschreibt die Gesellschaft in der Liste der mitversicherten Fahrzeug- und Zubehörteile (AKB).

Versicherungsschutz bei grober Fahrlässigkeit

In der Fahrzeugversicherung verzichtet der Versicherer auf den Einwand aus § 81 Versicherungsvertragsgesetz (§ 81 VVG) bei grob fahrlässiger Herbeiführung des Versicherungsfalls. Ausgenommen von diesem Verzicht sind:
- die grob fahrlässige Ermöglichung des Diebstahls des Fahrzeugs oder seiner Teile, - die Herbeiführung des Versicherungsfalls infolge des Genusses alkoholischer Getränke oder anderer berauschender Mittel.

Verzicht auf Abzug >Neu für Alt<
Der Versicherer verzichtet bei der Regulierung eines Schadens auf einen dem Alter und der Abnutzung des Fahrzeugs entsprechenden Abzug der Kosten der Ersatzteile und der Lackierung.

Verzicht auf SB bei Glasbruchschadenreparatur
Der Versicherer verzichtet bei Glasbruchschäden auf die vereinbarte Selbstbeteiligung, wenn der Glasschaden repariert wird und der VN auf einen Totalersatz/Austausch verzichtet.

Zulassungs/Überführungskosten (Totalschaden)
Im Fall eines Totalschadens bzw. Totalverlustes des versicherten Fahrzeuges ersetzt der Versicherer die angefallenen und nachgewiesenen Überführungs- und Zulassungskosten des Ersatzfahrzeuges.

Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot!

Copyright © SCIN System Entwicklung & Design Frontscape GbR